Circus Louis Knie jun. wieder in Wien

Circus Louis Knie jun. wieder in Wien

Circus Louis Knie jun. erstmals bei Donau-Marina ! © Circus Louis Knie jun.
Circus Louis Knie jun. erstmals bei Donau-Marina ! © Circus Louis Knie jun.

Stolz und Freude beim Circus Louis Knie jun.: Louis Knie jun. errang dieses Jahr den ersten Preis beim renomierten „Festival International du Cirque de Massy“ in Frankreich für seine Große Pferde-Freiheit und Sara Biasini-Berousek für die Ungarische Post. Bereits im Herbst 2018 gewann Louis Knie jun. „Bronze“ beim Circusfestival in Namur (B) und unterstrich einmal mehr sein Können und Kompetenz beim Umgang mit Pferden – wie auch die ebenfalls ausgezeichnete Sara Biasini-Berousek – dafür ist ja auch der Circus Louis Knie jun. seit Jahren berühmt und die Pferde-Nummern wurden quasi zum Markenzeichen !

Circus Louis Knie jun. erstmals bei Donau-Marina ! © Circus Louis Knie jun.
Natürlich ist auch Louis´ Große Pferde-Freiheit wie auch Saras´ „Ungarische Post“ beim diesjährigen Wien-Gastspiel des Circus vom 17. Mai bis zum 23. Juni zu sehen, das erstmals auf einem neuen Platz stattfinder: Bei der Donau-Marina malerisch direkt an der Donau baut der Circus diesmal sein Chapiteau auf, sehr gut öffentlich erreichbar mit der U-Bahn-Linie U2 (eigene Station „Donaumarina“) bzw. mit dem Auto über die Abfahrt „Handelskai“ von der Südost-Tangente, direkt beim Circus gibt es auch im Parkhaus genug Stellplätze.

Circus Louis Knie jun. erstmals bei Donau-Marina ! © Circus Louis Knie jun.
Circus Louis Knie jun. erstmals bei Donau-Marina ! © Circus Louis Knie jun.

Herzinfarkt-Alarm besteht bei der Nummer der beiden kolumbianischen Artisten vom „Duo Ortiz„, zwei tollkühnen Artisten mit Nerven aus Drahtseilen, die auf einem ebensolchen in 10 m Höhe ihre Kunststücke zeigen, Salto Mortale inklusive ! Und weil sie scheinbar nicht genug vom Nervenkitzel der Gefahr bekommen können, laufen sie auch noch im rotierenden „Todesrad“ um die Wette ! Wahnsinnig, schwierig und gefährlich !

Viel gemütlicher geht es Kevin Probst bei seiner Eselsnummer an: Er demonstriert, daß Esel weder dumm noch störrisch sind, wie es oft klischeehaft heißt. Noch lustiger wird´s bei Mathieu und seinen Clown-Reprisen – ausgebildet in der bekannten Circusschule Fratellini stand er schon mit 14 Jahren in der Manege.

Circus Louis Knie jun. erstmals bei Donau-Marina ! © Circus Louis Knie jun.
Circus Louis Knie jun. erstmals bei Donau-Marina ! © Circus Louis Knie jun.

Jessika Jasters schwebt in ihrer Luftnummer über den Köpfen des Publikums und jongliert mit ihren Füßen verschiedenste Gegenstände bei ihrer Antipone-Nummer –  Lena Smahawirbelt mit ihren Hula Hoop-Reifen durch die Manege und lässt in einer rasanten Jonglage Bälle und Keulen durch die Luft sausen. Vervollständigt wird die Show mit Andrea Navatilovas atmosphärischer Vertikalseil – Nummer, einer kunstvollen Symbiose von Musik und Elegance !

Am 17. Mai gehts also los, Manege frei für den Circus Louis Knie jun. in Wien

Circus Louis Knie jun. erstmals bei Donau-Marina !
Wien 2, Wehlistr. 350 bei Donau-Marina
(U2 Station Donaumarina, Südosttangente Abfahrt Handelskai, Parkhaus vor Ort)

Freitag, 17. Mai – So., 23. Juni
Spieltage immer von Donnerstag bis Sonntag plus Montag Familientag
Donnerstag – Samstag 16 h & 19:30 h, Sonn- & Feiertag 14 h & 17 h


Familien – Tag 17 h: Montag (auch Pfingstmontag)
 Nur € 10.-/Person auf allen Plätzen ausser Logen (15 €)

Karten-Telefon: 0664 / 19 19 700

Zoo & Circus-Kassa an Vorstellungstagen ab 10 h durchgehend geöffnet