Die Freiheit heisst LIBRE

Die Freiheit heisst LIBRE

© Yves Saint Laurent

Ab sofort bekommt Freiheit einen ikonischen Duft. Ein neuer, cooler, betörend-sexy, blumiger Duft. Herangewachsen ist er zwischen Frankreich und Marokko. Und entstanden zwischen Paris und New York. An der Grenze zwischen Männlichkeit und Weiblichkeit… Kurzum – er gilt als die heisseste Lancierung des Jahres.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=3PiTcle2K54

Lodernd heiss mit sexy Orangeblüte und coolem Lavendel. Betörend mit prickelndem Neroli und saftiger Mandarine. Brennend vor Leidenschaft mit schwellender Vanille und glühendem Amber.

© Yves Saint Laurent

Wie jedes wunderschöne Designerstück spielt die geschmeidige Struktur des Duftes Spannungen. Zwischen sexy und cool:  Eine essentiell maskuline Struktur und ultra-feminines Herz. Pariser Eleganz und New Yorker Energie:  dort schufen die IFF Master Parfümeure Anne Flipo und Carlos Benaïm den Duft. LIBRE ist eine Freestyle-Interpretation des eigentlich klassisch männlichen Fougère-Akkords mit Lavendel-Noten.
Anne Flipos provokative Idee war es, diesem maskulinen Stil in einen weiblichen Duft zu verwandeln, genauso wie Yves Saint Laurent  damals den Smoking für Frauen umwidmete.

© Yves Saint Laurent

Für LIBRE wird der Fougère-Grund-Akkord mit eleganten Herznoten aus Diva Lavendel aus der Provence verwandelt, um die wärmsten und süssesten Nuancen der Blütenessenz zur Geltung zu bringen. Als Carlos Benaïm ihr das absolut sinnlichste aller Orangenblüten-Absolues schenkte, fing sie sofort Feuer. Mit Vanille aus Madagaskar und Grisalva, einer klassischem Ambergris-Note zur weiblichen Untermalung des Fougère-Grundakkords, gewinnt das blumige Herzstück an Intensität.

Nach 7 Jahren und über 1500 Varianten zur Perfektionierung der betörenden Akkorde, entsteht aus der Zusammenarbeit der beiden Meisterparfümeure schließlich LIBRE.