Es grünt so grün.. in Lignano

Es grünt so grün.. in Lignano

® gianluca baronchelli
® gianluca baronchelli

Natur genießen ist bei einem Urlaub in Lignano auf vielerlei Arten möglich: Hier gibt es die grüne Lunge der Stadt – ein spiralförmig angelegter weitläufiger Pinienwald, der in der Hitze des Sommers viel Schatten spendet und abends zu einem der Treffpunkte des Nachtlebens in Lignano wird. Hier gibt es den goldenen Sandstrand und das Meer, die Jahr für Jahr für Sauberkeit und Wasserqualität mit der Blauen Flagge ausgezeichnet werden. Und vor allem gibt es hier die naturbelassene Lagune von Marano, in der die Zeit stehengeblieben scheint und in der sich Naturschauspiele besonderer Art beobachten lassen.

® gianluca baronchelli
® gianluca baronchelli


Kilometerweiter goldener Sandstrand – Lignano Sabbiadoro

Wer im Badeurlaub auf Naturnähe nicht verzichten möchte, ist in Lignano genau richtig. Der Ort trägt seinen Beinamen „Sabbiadoro“  – „Goldener Sand“  – nicht zufällig und bietet einen Küstenabschnitt von acht Kilometern feinstem goldfarbenen Sandstrand. Jahr für Jahr erhält Lignano die Blaue Flagge für herausragende Sauberkeit und beste Meerwasserqualität. Dies ist auch dem Konzept Lignanos zu nachhaltigem Tourismus zu verdanken: die meisten Strandbäder nutzen bereits Solarzellen zur Energiegewinnung. Die Gastronomie am Strand setzt ab diesem Jahr statt auf Einwegplastik auf biologisch abbaubare Materialien. Um grüne Mobilität zu ermöglich wurden die Radwege in und um die Stadt erweitert und ausgebaut und an vielen Orten findet man Ladestationen für E-Bikes.
© Mate Image
© Mate Image