Hirter Bierkochbuch

Hirter Bierkochbuch

30 eigens kreierte Rezepte der führenden 15 Food-Blogger Österreichs © Privatbrauerei Hirt/APA-Fotoservice/Juhasz
30 eigens kreierte Rezepte der führenden 15 Food-Blogger Österreichs © Privatbrauerei Hirt/APA-Fotoservice/Juhasz

In Wien versammelte sich die Food-Bloggerszene Österreichs im Otto Wagners Schützenhaus, um das druckfrische Hirter Bierkochbuch der Öffentlichkeit zu präsentieren. Auf 104 Seiten werden über 30 eigens kreierte Rezepte der führenden 15 Food-Blogger Österreichs Bier-kulinarisch inszeniert. Enthalten sind darin Speisen mit Bier als Rezept-Grundlage sowie Hauptgänge, Desserts und Salate, bei denen 14 unterschiedliche Hirter Biersorten als optimale Speisenbegleitung dienen. Perfekt in Szene gesetzt werden die neuen Bier-Speisen-Kreationen mittels höchst anspruchsvoller Bilder. Das Hirter Bierkochbuch erscheint am 6. November im Wiener Dachbuch Verlag.

v.l.n.r. Niki Uzelac (Gesellschafter Dachbuch Verlag), Leonie-Rachel Soyel (@leonie_rachel) und Klaus Möller (geschäftsführender Gesellschafter Privatbrauerei Hirt) © Privatbrauerei Hirt/APA-Fotoservice/Juhasz
v.l.n.r. Niki Uzelac (Gesellschafter Dachbuch Verlag), Leonie-Rachel Soyel (@leonie_rachel) und Klaus Möller (geschäftsführender Gesellschafter Privatbrauerei Hirt) © Privatbrauerei Hirt/APA-Fotoservice/Juhasz

Die Idee für das Hirter Bierkochbuch entstand aus Leidenschaft für das Echte. Ebenso, wie die jüngst medial zu verfolgende Debatte der Kärntner Privatbrauerei gegen die zwei multinationalen Brauerei-Konzerne Carlsberg  und Heineken – zu dem die Österreichische Brauunion gehört. Es ist schon ein Teilerfolg, dass das Europäische Patentamt die Patente auf Braugerste, die von den beiden Braugiganten angestrebt wurden, einschränken wird.  „Es zahlt sich allemal aus, mit Leidenschaft für das Echte zu kämpfen. Sei es für ein anspruchsvolles Bier-Kulinarium in Buchform oder für die Patent-Freiheit von Pflanzen und Saatgut. Denn die Frage lautet hier: Wer hat die Gerste erfunden beziehungsweise darf es ein Patent auf Leben geben?“, äußert sich Klaus Möller, Eigentümer und Geschäftsführer der Privatbrauerei Hirt kämpferisch.

Präsentation des Hirter Bierkochbuches: Aus Leidenschaft für das Echte – Köstliche Rezepte mit und zu Bier © Privatbrauerei Hirt/APA-Fotoservice/Juhasz
Präsentation des Hirter Bierkochbuches: Aus Leidenschaft für das Echte – Köstliche Rezepte mit und zu Bier © Privatbrauerei Hirt/APA-Fotoservice/Juhasz

Das Motto des Buches lautet: Kochen mit und für Bier. 15 österreichische Top-Foodblogger, mit einer Reichweite von über einer halben Million Menschen, stellen über 30 eigens kreierte Speisen rund um das reiche und geschmackvolle Bierrepertoire der Hirter Privatbrauerei vor. Ob süß, sauer oder pikant, fleischhaltig, vegetarisch oder vegan – hier lässt sich für jeden Geschmack das passende Gericht finden. Das Hirter Bierkochbuch umfasst 14 Biersorten der Kärntner Privatbrauerei. Die vielseitige und detailreiche Darstellung der Hirter Biersorten soll Lust auf mehr machen und zeigen, dass Bier nicht gleich Bier ist. Die Hirter Brauerei ist eine der ältesten noch bestehenden Privatbrauereien Österreichs. Seit 1270 wird hier schon nach dem Reinheitsgebot gebraut, wofür nur die natürlichsten und edelsten Produkte aus der Region verwendet werden. Die Autoren des Hirter Bierkochbuches lesen sich wie das Who is who der österreichischen Food-Blogger-Szene.

Präsentation des Hirter Bierkochbuches: Aus Leidenschaft für das Echte – Köstliche Rezepte mit und zu Bier © Privatbrauerei Hirt/APA-Fotoservice/Juhasz
Präsentation des Hirter Bierkochbuches: Aus Leidenschaft für das Echte – Köstliche Rezepte mit und zu Bier © Privatbrauerei Hirt/APA-Fotoservice/Juhasz

Die Autoren: Angelika Resch, Anna Husar, Anna-Sophie Standl, Catrin Neumayer, Christoph Ulreich, Ella Josephine Esque, Hirter, Julia Baumgarten, Katharina Nowak, Leonie-Rachel Soyel, Lisa Hauser, Martina Peketz, Nathalie Novak, Sandra Koch, Stefanie Anich, Valentina Volcich…