Swarovski bei den Salzburger Festspielen

Swarovski bei den Salzburger Festspielen

Swarovski Teufel aus Orphée aux enfers © SWAROVSKI / Thomas Steinlechner
Swarovski Teufel aus Orphée aux enfers © SWAROVSKI / Thomas Steinlechner

Der Neu-Inszenierung von Jacques Offenbachs Oper „Orphée aux enfers“ (Orpheus in der Unterwelt) fügen die Kristallexperten von Swarovski und die Kostümdesignerin Victoria Behr bei den Salzburger Festspielen funkelnde Effekte hinzu. Mehr als eine Million Kristalle von Swarovski illuminieren die beeindruckenden Kostüme der Darsteller.

Swarovski_Orpheus_Victoria Behr, Helga Rabl-Stadler, Birgit Berthold-Kremser, Teufel aus Orphée aux enfers © Swarovski-Thomas Steinlechner
Swarovski_Orpheus_Victoria Behr, Helga Rabl-Stadler, Birgit Berthold-Kremser, Teufel aus Orphée aux enfers © Swarovski-Thomas Steinlechner

Am 14. August feiert die Oper „Orphée aux enfers“ von Komponist Jacques Offenbach im Haus für Mozart bei den Salzburger Festspielen 2019 Premiere. Neben einer verruchten Liebesgeschichte zwischen Götterwelt und Höllenfeuer sowie musikalischem Hochgenuss – und dem wohl berühmtesten Cancan der Musik-Geschichte – darf sich das Publikum auf spektakuläres Funkeln freuen. In intensiver Zusammenarbeit der Kristallexperten von Swarovski und der für die Produktion verantwortlichen Kostümbildnerin Victoria Behr entstanden in den Kostümwerkstätten der Salzburger Festspiele insgesamt 160 Kostüme, von denen allein 67 aufwendig mit rund 1,1 Millionen Kristallen veredelt wurden.

Swarovski_Orpheus_Maske aus Orphée aux enfers © Swarovski-Thomas Steinlechner
Swarovski_Orpheus_Maske aus Orphée aux enfers © Swarovski-Thomas Steinlechner

Anbei eine Auswahl von Bildern der heutigen Präsentation im Kristall-Atelier der Salzburger Festspiele, u.a. mit Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler, Direktor der Kostümwerkstätten Jan Meier, Kostümbildnerin Victoria Behr, Regisseur Barrie Kosky und Birgit Berthold-Kremser von Swarovski.