VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN – Top-Location

VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN – Top-Location

Das VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN ist eine Reise wert © VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN, Lehner
Das VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN ist eine Reise wert © VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN, Lehner

Ich war auf einer Geschäftsreise in Berlin und hab lang überlegt, wo ich logieren möchte. Und dann fiel meine Wahl auf das VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN. Ich war vor vielen Jahren schon mal dort, und auch damals hat es mir irre gut gefallen. Aber jetzt – nach einer ausführlichen Renovierung – ist das Haus kaum wieder zu erkennen. Es ist jung, frisch und steht für das neue Berlin. Und zwar egal von welchen Seiten man es betrachtet:  Design & Lifestyle, Sterneküche & Szenebar oder Eventlocation & Rückzugsort. Das 4-Sterne-Superior-Designhotel befindet sich im Schmelztiegel von Friedrichshain, Kreuzberg und unweit vom Alexanderplatz.

Die stylische Lounge im VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN © VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN
Die stylische Lounge im VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN © VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN

Da ich mit dem Flugzeug nach Berlin reiste, war mir auch die Erreichbarkeit mit den öffentlichen Verkehrsmittel wichtig. Alles Easy. Zuerst mit dem Autobus und dann mit der Schnellbahn – und schon ist man dort. Dass Andels ist groß – so hat es mehr als 550 Zimmer, 2 Restaurants & die Skykitchen, ein wundervolles SPA mit Sauna, Dampfbad und Whirlpool und natürlich die Dachterrasse. Nach der Sauna hab ich mir eine Massage mit Naturprodukten gegönnt und wurde dabei nach Strich und Faden verwöhnt. So relaxt hab ich mich schon lange nicht mehr gefühlt.

Im Spa vom VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN kann man sich eine tolle Auszeit gönnen © VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN
Im Spa vom VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN kann man sich eine tolle Auszeit gönnen © VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN

Auch von meinem Zimmer war ich begeistert. Es groß, wunderschön designt und im Bad hatte ich nicht nur eine Badewanne sondern auch eine Duschkabine. Und natürlich war das WLAN nicht nur schnell sondern auch kostenfrei. Das ist wichtig, denn im Andels Berlin steigen viele Geschäftsreisende ab.

Die Zimmer vom VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN sind groß und gemütlich © VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN
Die Zimmer vom VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN sind groß und gemütlich © VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN

Das Frühstücksbuffet im Restaurant Delight war überzeugend. Eine riesige Auswahl wohlschmeckender Schmankerl wird hier geboten und man kann in den Tag mit knusprigen Cerealien, süßen Früchten und selbstgemachten Marmeladen, dazu frischen Eierspeisen, herzhaften Aufschnitten sowie geräuchertem Fisch starten. Auch vegane und/oder glutenfreie Produkte werden auf Wunsch angeboten und frische Säfte und röstfrischer Kaffee wecken alle Lebensgeister. Da ist für alle was dabei.

Tolle Speisen gibt es im MAVERICKS im VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN © VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN
Tolle Speisen gibt es im MAVERICKS im VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN © VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN

Im MAVERICKS isst man wie an Kaliforniens Küste in einem Restaurant voller natürlicher Elemente im lässigen Look, kombiniert aus Holz, knalligen Farben sowie Messing und Stahl. Hier wird eine farbenfrohe Küche mit asiatischen, mexikanischen und Pacific Rim Einflüssen geboten. Die SKYKITCHEN – ist das Sternerestaurant mit Blick über ganz Berlin. Hier verbinden sich Kreativität und klassisches Handwerk auf Sterneniveau und Bekanntes wird neu interpretiert.  Am Abend sollte man sich die SKYBAR keinesfalls entgehen lassen, denn von dort aus hat man einen Panoramablick über ganz Berlin – und zwar in 65 Meter Höhe. Hier trifft die gute alte Barkultur auf freaky Mixology Kreationen mit Variantenreichtum. Kurz: Classy Classics meet Berlin Style Cocktails. Und das ist einen Versuch wert. Kurzum – das Andels in Berlin kann ich auf jeden Fall empfehlen.

Von der Dachterrrasse im VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN schaut man über ganz Berlin © VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN
Von der Dachterrrasse im VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN schaut man über ganz Berlin © VIENNA HOUSE ANDELS BERLIN

KEINE KOMMENTARE

Hinterlassen Sie ein Kommentar: