Trampolin-Spass

Trampolin-Spass

JumpMAXX Opening: Wiens größte Trampolinwelt eröffnet in Liesing © ROBIN CONSULT, Lukas Dostal
JumpMAXX Opening: Wiens größte Trampolinwelt eröffnet in Liesing © ROBIN CONSULT, Lukas Dostal

Für alle die es noch nicht wissen, ich hab zwei Enkelkinder. Und in deren Garten in Montreal steht ein riesengroßes Trampolin. Da hab ih gesehen wieviel Spass es macht darauf herumzuhüpfen. Und zwar nicht nur den Kleinen, auch Oma und Opa sind dabei.

Ab 26. Oktober ist das auch in Wien möglich, denn dann geht mit dem JumpMAXX in 1230 Wien, Herziggasse 3 die größte Trampolinhalle Wiens in Vollbetrieb. Auf mehr als 1000 Quadratmetern warten ausgefallene Spielbereiche wie der Freejump, Kletterwände, Parcours-Läufe, Ballspielflächen und große Schnitzelgruben auf Besucher jeden Alters. In der mit High-End-Trampolinen ausgestatteten Halle kann man sich auf XXL-Trampolinfeldern auspowern, Wurftechniken beim Trampolin-Basketball perfektionieren oder Saltos gefahrlos über Schaumstoffgruben üben. Ein Highlight, bekannt aus zahlreichen TV-Shows, ist der Ninja-Parcours. Bei dieser sportlichen Herausforderung muss ein Hindernislauf bewältigt werden. Wer das nicht schafft, landet hier aber nicht im Matsch, sondern gefahrlos und sauber im Schaumstoffbecken.

JumpMAXX Opening: Wiens größte Trampolinwelt eröffnet in Liesing © ROBIN CONSULT, Lukas Dostal
JumpMAXX Opening: Wiens größte Trampolinwelt eröffnet in Liesing © ROBIN CONSULT, Lukas Dostal

Die Wände hoch…
Ein echtes Zuckerl für Trampolinprofis ist die Trampolin-Wall. Den Ursprung hat diese bei den Artisten des berühmten Cirque du Soleil. Dabei federt man sich zuerst auf einem Trampolin ab und versucht dann senkrecht eine Wand hinauf zu gehen. Die Landung kombiniert man – wer’s kann – mit Drehungen um jede erdenkliche Körperachse. Das klingt natürlich leichter, als es in Wirklichkeit ist, macht aber unglaublich viel Spaß und sieht spektakulär aus. Dank vieler Sicherheitsfeatures der Trampolinflächen besteht selbst im Falle eines kapitalen Bauchflecks nur ein geringes Verletzungsrisiko.

JumpMAXX Opening: Wiens größte Trampolinwelt eröffnet in Liesing © ROBIN CONSULT, Lukas Dostal
JumpMAXX Opening: Wiens größte Trampolinwelt eröffnet in Liesing © ROBIN CONSULT, Lukas Dostal

Sprunghafter Gewichtsverlust: 1000 Kalorien pro Stunde!

Angenehmer Nebeneffekt: Für die Muskeln, Fitness und Fettverbrennung ist das Springen effektiver und gelenkschonender als Jogging. So werden in einem Trampolinpark dreimal mehr Kalorien verbraucht als beim Laufen: 1000 Kalorien pro Stunde! Und da jeder nach seinen Möglichkeiten trainieren kann, eignet sich der Trendsport für 5-70 Jährige gleichermaßen. In der Trampolinhalle wird bereits ab 29 Euro eine Monatskarte angeboten, die unbegrenztes Springen ermöglicht und so den alten Fitnessvertrag mit einer günstigen und spaßigeren Variante ersetzt. Bis 14 Jahre ist die Begleitung und Einverständniserklärung eines Erwachsenen erforderlich. Gesprungen wird in rutschfesten Socken (an der Rezeption erhältlich).

JumpMAXX Opening: Wiens größte Trampolinwelt eröffnet in Liesing © ROBIN CONSULT, Lukas Dostal
JumpMAXX Opening: Wiens größte Trampolinwelt eröffnet in Liesing © ROBIN CONSULT, Lukas Dostal

Ebenfalls zur Verfügung stehen private Partyräume für Geburtstagsfeiern, Firmenveranstaltungen oder Junggesellinnenabschiede. Ein großer Aufenthaltsbereich lädt Begleitpersonen und andere Neugierige dazu ein, den Springern zuzusehen und dabei Kaffee, Softdrinks oder Snacks zu genießen. Betrieben wird die JumpMAXX Arena von der MAXX Business Group, die 2016 in der Holzmanngasse 1 im 21. Bezirk bereits die erste Trampolinhalle eröffnet hat.

Mehr Information: www.maxx-e.com

KEINE KOMMENTARE

Hinterlassen Sie ein Kommentar: