Tschüss, Dellen

Tschüss, Dellen

Cellulite adé - mit der neuesten Technik gegen ungeliebte Organgenhaut © Exilis, Kiprov
Cellulite adé - mit der neuesten Technik gegen ungeliebte Organgenhaut © Exilis, Kiprov
Straffe Beine und ein knackiger Po davon träumen wir doch alle. Leider spielt das Bindegewebe oft nicht mit und so entsteht unschöne Cellulite an den Oberschenkeln, Po oder den Armen. Sport und Diäten bringen oft nur geringe Verbesserungen. Aus diesem Grund bietet die Privatklinik Kiprov ein schonendes und sanftes Verfahren zur effektiven Behandlung von ausgeprägter Cellulite: 

BTL Exilis Elite ist ein schonendes nicht-invasives Verfahren zur Behandlung von Orangenhaut. Bauch, Beine, Po, Hüften oder Oberarme können durch Ultraschall in Kombination mit Radiofrequenz gestrafft werden, während es gleichzeitig zu einer Minimierung von Fettzellen kommt. Diese Behandlung ist auch für das Gesicht gut geeignet, wo etwa Tränensäcke oder ein Doppelkinn bisher gestört haben. 

Dr. Hajnal Kiprov © Kiprov
Dr. Hajnal Kiprov © Kiprov
 
Über ein Handstück wird das Fettgewebe auf bis zu 45 Grad Celsius erhitzt, dadurch werden nicht nur die Fettzellen reduziert, sondern auch die Bildung von kollagenen Fasern im Bindegewebe angeregt. Durch die integrierte Kühlung kann man die Eindringtiefe individuell bestimmen, Haut und Bindegewebe werden sichtbar gestrafft.

Im Prinzip lässt sich mit dieser Technik die gesamte Körpersilhouette formen: von Dekolleté über Arme, Rücken, Bauch, Po bis zu den kleinen Falten oberhalb des Knies. Darüber hinaus 

erzielt man auch sehr gute Ergebnisse bei Behandlungen im Gesicht wie beispielsweise bei der Straffung der Kinn- und Halspartie. Nebenwirkungen und Ausfallzeiten gibt es keine“, so Dr. Hajnal Kiprov
 
Wie oft?
Für die Problemzonen an Beinen und Po werden 4 – 6 Sitzungen im Abstand von einer Woche empfohlen.
Die endgültigen Ergebnisse sind nach drei Monaten sichtbar.
 

KEINE KOMMENTARE

Hinterlassen Sie ein Kommentar: