High-Tech-Laser – Geheimwaffe für natürliche Schönheit

High-Tech-Laser – Geheimwaffe für natürliche Schönheit

© AYA Aesthetics

Minimalinvasive Behandlugen sind im Trend. Immer weniger Frauen und auch Männer möchten sich wegen ihrer Schönheit unters Messer legen und trotzdem tolle Ergebnisse erzielen. High-Tech-Laser gelte mittlerweile als Geheimwaffe für natürliche Schönheit.  Vor kurzem hat nun AYA Aesthetics auf auf rund 400 m2 – Österreichs bestausgestattetes Kompetenzzentrum für minimalinvasive Behandlungen seine Pforten eröffnet. Und zwar am Wirtschaftsstandort „The ICON Vienna“. Das Unternehmen bietet eine große Bandbreite an ästhetischen sowie medizinischen Treatments, die österreichweit einzigartig sind. Diese punkten durch kurze Behandlungsdauer, keine bzw. kaum Ausfallzeiten und natürliche Ergebnisse. Laser gelten mittlerweile als revolutionäre Wundermittel, die nicht nur für Anti-Aging eingesetzt werden, sondern auch zur Narben-, Tattoo- und Haar-Entfernung sowie zur vaginalen Verjüngung.

AYA-Aesthetics Rainer Goeritz, Susanne Baumann © ivanashoots

Und so begann es:

Zwei Personen sitzen in angemieteten Räumlichkeiten in Wien und testen mit akribischer Genauigkeit Dutzende medizinische Laser – so begann die Entstehungsgeschichte von AYA Aesthetics. Unternehmensgründer Rainer Goeritz und Anita Smetana-Topf, die heute die kosmetische Leitung innehat, erkannten das Wachstumspotential des High-Tech-Beauty-Markts und begaben sich auf eine Mystery-Shopping-Tour durch die Wiener Beauty-Szene. Was sie dort vorfanden, wurde ihren Ansprüchen nur begrenzt gerecht.

„Es gibt viele Adressen, die Laserbehandlungen anbieten. Uns ist aufgefallen, dass es in der Technologie große Qualitätsunterschiede gibt. Das liegt daran, dass ein hochwertiges Behandlungsgerät einen stolzen Preis zwischen 180.000 und 200.000 Euro hat. Erfolge bei nicht-ästhetischen Therapien stehen und fallen aber mit der Technologie“, so Goeritz. So hat er beschlossen, ein Kompetenzzentrum zu gründen, das die besten Geräte bietet und mit luxuriöser Spa-Atmosphäre höchste Ansprüche erfüllt. Gesagt, getan – vor kurzem öffnete AYA Aesthetics im 15. Stock des „THE ICON Vienna“ im Wiener Hauptbahnhof seine Türen und bietet Beauty-Behandlungen von Kopf bis Fuß, die österreichweit einzigartig sind. Durch die große Bandbreite an Geräten können aufwändige ästhetische und medizinische Kombinationstherapien geboten werden,  die rasch außerordentliche Ergebnisse erzielen. Die High-End-Location punktet mit einem Ausblick über die Dächer Wiens und sorgt mit Annehmlichkeiten wie einem eigenen „Powder Room“ oder einem intelligenten Duft- sowie Sound-Konzept für ein luxuriöses Gesamterlebnis.

Anita Smetana-Topf© ivanashoots

Straffe Haut mit natürlichem Glow 

Laser-Expertin Smetana-Topf schwärmt besonders von einer neuen Behandlung, dem LaseMD: „Klassische Kosmetika haben oft Schwierigkeiten, die Hautbarriere zu durchdringen, was zu einer schlechten Absorption führt. Bei LaseMD handelt es sich um einen hocheffizienten Laser, mit dem sich präzise Mikrokanäle in der Haut erzeugen lassen, in die Kosmezeutika eingeschleust werden. Diese beschleunigen die Selbstheilung der Haut von innen heraus.“ Als Beispiel für eine aufwändige Anti-Aging-Kombinationsbehandlung, die österreichweit einzigartig ist, nennt sie die sogenannte Beauty-Star-Therapie, die sich die Wirkung von Radiofrequenz, Microdermabrasion und Ultraschall zunutze macht und bereits nach wenigen Behandlungen ein glattes, frisches und strahlendes Hautbild kreiert. Goeritz erläutert sein Konzept: „Wir haben eine Partnerschaft mit dem südkoreanischen Unternehmen Lutronic geschlossen, das weltweit zur Elite für ästhetische Lasermedizin zählt. Daher sind wir österreichweit der einzige sogenannte Partner of Excellence, was bedeutet, dass wir immer auf die neuesten High-Tech-Geräte zurückgreifen können. Wir stehen für Schönheit auf höchstem Niveau.“ Wie Top-Technologie wirkt, zeigt sich bei der dauerhaften Haarentfernung, an der mittlerweile Frauen sowie Männer gleichermaßen Gefallen finden. Üblicherweise sind zehn bis zwölf Behandlungen notwendig, um dauerhaft „haarfrei“ zu werden. Bei AYA Aesthetics genügen jedoch vier bis fünf Behandlungen. Durch ein Kühlsystem ist das Lasern absolut schmerzfrei. Ein weiterer Bereich ist die rasche und narbenfreie Entfernung unerwünschter Tattoos.

© AYA Aesthetics

Schluss mit Dehnungsstreifen und vaginaler Inkontinenz 

Anita Smetana-Topf fasziniert das breite Einsatzgebiet der Lasertechnologie. Der Spezialistin, die über jahrzehntelange Erfahrung im Beauty-Bereich verfügt, zufolge wirken Laser nicht nur hervorragend dem Alterungsprozess der Haut entgegen, sondern lassen sich für andere Unannehmlichkeiten einsetzen. Die Entfernung von Operationsnarben sowie Dehnungsstreifen ist etwa innerhalb weniger Sitzungen möglich. Sogar bei Tabu-Themen wie vaginalen Problemen schaffen Laser durch Verjüngung eine sanfte Alternative zur Operation. Der natürliche Alterungsprozess, die Belastung durch Geburten und die hormonellen Umstellungen in den Wechseljahren können Beschwerden wie Belastungsinkontinenz oder Scheidentrockenheit auslösen. Über solche vaginalen Veränderungen spricht niemand gerne und doch beeinträchtigen sie die Lebensqualität von Frauen psychisch, physisch und sexuell. „Es gibt unglaublich viel Luft nach oben und wir sind gespannt auf viele neue Kunden, die wir begeistern dürfen“, freut sie sich.

© AYA Aesthetics

Eine Übersicht aller Behandlungen finden Sie HIER.