LIGHT FALL im neuen STEFFL Schaufenster

LIGHT FALL im neuen STEFFL Schaufenster

© STEFFL

Im STEFFL Schaufenster wird ab Oktober die Transformation vom grellen Sommer in den sanften Herbst in Szene gesetzt. Während sich die Herbstmode in zurückhaltenden Grau- und Beigetönen an den Farben in der Natur orientiert, erfüllen das Künstler-Duo Sarafelli die Hoffnung auf Licht mit außergewöhnlichen Leuchtmitteln.

© STEFFL

Kürzere Tage brauchen Highlights. Das Traditionskaufhaus STEFFL macht jetzt Lust auf Mode und präsentiert in seinem neuen Schaufenster die aktuellen Fashiontrends in einem von der Natur inspirierten Ambiente. Klassisches Karo in modern gestylten Varianten, ungezwungen, lässiges Tailoring in Form von „Shirt Suiting“ und bequemer Strick zum Einkuscheln, kombiniert mit weiten Hosen und schwingenden Faltenröcken, dominieren den Modeherbst.

© STEFFL

Durch eine Partnerschaft mit dem Atelier Sarafelli werden im STEFFL Schaufenster an der Wiener Kärntner Straße im wahrsten Sinn des Wortes HighLIGHTS gesetzt. Das junge Label aus dem Herzen Wiens fertigt unter dem Motto „Handmade is sexy“ einzigartige Lichtskulpturen aus Holz, die Nutzen und Ästhetik perfekt vereinen. Jede Lampe ist schon aufgrund der Herkunft des Rohmaterials ein Unikat mit eigener Geschichte und setzt im Zusammenspiel mit den aktuellen STEFFL Herbsttrends spannende Akzente. Je nach Tageszeit verändern sich die Farbschattierungen der Leuchtmittel und das Spiel aus Licht und Formen erzeugt immer wieder neue Stimmungen, die zum Betrachten, Versinken und Staunen einladen.

© STEFFL

Für STEFFL ist die Zusammenarbeit mit jungen Künstlerinnen und Künstlern mittlerweile zur erfolgreichen Tradition geworden. „Man merkt, dass Sarafelli mit Spaß und Freude zu 100% bei der Sache sind. Das ist ein wichtiges Kriterium für uns, weil auch wir im STEFFL mit ganzen Herzen Mode leben. Die Lichtskulpturen in den STEFFL Schaufenstern strahlen sowohl Wärme als auch Exzentrik aus. Eine gelungene und passende Kombination im Umfeld unserer Modelle.“, so Geschäftsführer Nico Heinemann.