Natürliche Verführung

Natürliche Verführung

© PUIG

Mit sechs Eau de Parfums der Kollektion La Botanique hat L’Artisan Parfumeur Daphné Bugey auf die Suche nach den Geheimnissen der mysteriösen Flora, die erst bei Einbruch der Nacht erwacht, geschickt.
La Botanique zelebriert die traumhafte Welt der Natur und enthüllt die Geheimnisse der mysteriösen Flora, die erst erwacht wenn die Nacht hereinbricht. Wenn die Dunkelheit anbricht, widmen sich diese rätselhaften Pflanzen ganz dem Gedeihen und Wachsen. Manche Blumen blühen nur nachts, um Wasser zu sparen. Wer würde vermuten, dass eine Blume in der Dämmerung ihr Kleid wechselt, ihre Pracht zur Schau stellt und unwiderstehlich verführerische Düfte verströmt, um nachtaktive Bestäuber anzulocken?

Das Talent der botanischen Illustratorin Katie Scott enthüllt diese surrealen Naturwunder und erweckt die Blüten der Schatten zum Leben.

© PUIG

Obscuratio
Die Verführung von Ylang-Ylang in den Baumwipfeln. Ein unwiderstehliches Licht.
Wenn Ylang-Ylang-Blütenblätter in Verbindung mit dem Reichtum des Vanille-Bourbon von der Insel Nosy Be in Madagaskar noch berauschender werden.
Diese winzigen Blüten werden inmitten dunkler Wolken gefährlich.
Patschuli · Ylang-Ylang · Vanille

© PUIG

Crepusculum Mirabile
Die brennende Hitze des Jasmins in der Dämmerung
Eine wilde und heiße Nacht.
Diese Art von Nacht, in der man die wahre Intensität der weißen Blumen entdeckt. Verstärkt durch Tonkabohne und Sandelholz, ist die Nacht die Zeit, in der die Jasminblüten ihren betörenden und sinnlichen Duft verströmen.
Jasmin · Sandelholz · Tonkabohne

© PUIG

Arcana Rosa
Dornig. Unverschämt.
Diese Rose zieht sich bei Einbruch der Dunkelheit gerne um, wechselt ihr Kleid und präsentiert sich mal feminin, mal maskulin.
Eine dornige, verführerische Rose, gespicktmitverzauberndenGewürzen, die auf einem Feuer ausVetiverwurzeln und Guajakholzentflammtwerden.
Gewürznelke · BulgarischeRose · Guajakholz

© PUIG

Tenebrae
Ein schamanischer Wald, in dem Weihrauchdämpfe den reinsten Blütensaft durchdringen.
In der rätselhaften Atmosphäre eines dichten und dunklen Waldes verströmt die üppige Natur mystische Dämpfe:
Eine Mischung aus Weihrauch, Harzen und reichhaltigem Blütensaft.
Zedernholz · Weihrauch · Harz

© PUIG

Mirabilis
Wissenschaft gegen das Heilige.
Am Anfang stand der Weihrauch – eine Opfergabe mit einem tiefen holzigen Duft, der den Menschen mit dem Heiligen verbindet. Diesem folgt eine Ambrox Nuance.
Eine Versöhnung zwischen dem Rationalen mit dem Mystischen.
Ambrox · Weihrauch · Vanille
Venenum
Das Gefühl der Gefahr ist ebenso süß wie fesselnd.
Dieses Gift reizt.
Die Mischung aus indischen Masala-Tee-Gewürzen mit dem öligen Duft von Sandelholz und Reis erinnert sofort an ferne Länder.
Eine exotische Welt – einladend und doch beunruhigend.

MassalaChaiTee · Reis · Sandlholz

Die Eau des Parfums La Botanique sind seit 1. September im ausgewählten Fachhandel erhältlich. EdP, 75ml um EUR 198 UVP.
L’Artisan Parfumeur
“In meiner Berufung als Parfümeur war das Sammeln von Blumen und das Studium der Botanik eine außergewöhnliche Ausbildung”
“Ich habe Insekten und Schmetterlinge gesammelt. Die Natur hat Insekten mit äußerst raffinierten und sehr komplexen Farben und Formen geschaffen” Jean Laporte

Schon in früher Kindheit von der Natur fasziniert, studierte Markengründer Jean Laporte Mathematik, Physik und Chemie aber auch Zoologie, Botanik und Geologie.

Die Natur wurde zu einem Spielplatz der Entdeckungen und Experimente.
Auch heute lässt L‘Artisan Parfumeur den Parfümeuren freie Hand, ihre eigene Vision der Natur zum Ausdruck zu bringen.

Daphné Bugey
Wie eine Schauspielerin, die sich in die Rolle, die sie spielt, einfühlt, passt sich Daphné Bugey jedem Projekt, an dem sie arbeitet, an. Sie setzt Ideen mit ihrer eigenen Sensibilität, Wahrnehmung, Erfahrung und Intuition in Düften um.

Als Parfümeurin ist Daphné ein freier Geist, der die Welt bereist: von Bergen bis Wüsten, um neue Länder, Kulturen und Düfte aus der Natur zu entdecken. Ihre Reisen über die Kontinente werden von den drei Hauptthemen geleitet, die für sie persönlich von Bedeutung sind: Natur, Spiritualität und zeitgenössische Kunst.

Von der Neugierde für die Welt um sie herum, profitieren ihre Kreationen und dieser Ansatz widerspiegelt sich auch in ihrer Parfumeurskunst wider: spontan, kühn und frei.
“Die Düfte der nächtlichen Natur verkörpern eine parallele, mysteriöse, schwebende Welt, die mit Magie erwacht.
Eine Gemeinschaft zwischen Pflanzen, Blumen, Tieren und kleinen Insekten. Die sternenklare Nacht, das Mondlicht und die Düfte der Dunkelheit erhalten eine spirituelle Dimension. Die olfaktorischen Eindrücke werden noch intensiver, unsere Empfindungen werden durch unseren Zustand des vollen Bewusstseins verstärkt, während unser Sehvermögen nachlässt. Daphné Bugey

Katie Scott
Katie Scott ist eine unabhängige Illustratorin mit Sitz in London.
2011 schloss sie ihr Studium an der University of Brighton ab und erlangte durch ihre Illustrationen für den Bombay Bicycle Club öffentliche Aufmerksamkeit.
Seitdem haben ihre handgezeichneten feinen Linien und digitalen Aquarelle ihren Weg in das Zuhause vieler Menschen gefunden, sei es in Form von Postern, Weinetiketten, Zeitungen oder Tapeten.
Sie lässt sich von der Natur inspirieren und wird von Pflanzen und Anatomie beeinflusst. Ihre Illustrationen stellen die abstrakte und fantasievolle Interpretation der Natur von La Botanique dar und fangen Details in der Art mittelalterlicher botanischer Illustratoren ein.
Sie veröffentlichte ihr erstes Buch Animalium, welches 2014 mit dem Sunday Times Children‘s Book of the Year ausgezeichnet wurde. Anschließend hat Katie Botanicum (2016) und Fungarium (2020) veröffentlicht.
« Mein Stil ist wie ein botanisches Lehrbuch, das man nicht zu ernst nehmen sollte.» Katie Scott
artisanparfumeur.com
Follow us on Instagram @lartisanparfumeur
#LaBotanique