Wow – Pralinen – ein fruchtiger Sommergenuss

Wow – Pralinen – ein fruchtiger Sommergenuss

© Jolly Schwarz - https://www.facebook.com/JollySchwarzPhotography, Heindl

Ehrlich gesagt bin ich nicht unbedingt eine “Süße” – aber ab und zu eine Praline, dagegen hab ich nichts einzuwenden. Besonders wenn sie so fruchtig-frisch schmecken wie die von der Confiserie Heindl.

Semantisch gesehen ist die Praline im Französischen eine geröstete Mandel oder Haselnuss in einer Bonbonhülle mit Puderzucker. In Belgien bezeichnet das Wort Praline vor allem eine Süßigkeit aus gefüllter Schokolade. Eindeutig ist der Ursprung der Praline oder des Praliné nicht. Eine Version sagt, dass der deutsche Koch des französischen Grafen Comte de Plessis-Praslin Ende des 17. Jahrhunderts die Praline erfand („Praline“ als Ableitung von „Praslin“). Eine andere Version verortet die Geburt der Praline in eben die Galeries Royales nach Brüssel zu Frédéric Neuhaus. Jedenfalls ist die hohe Kunst der Chocolatiers längst in alle Welt gewandert.

© Jolly Schwarz – https://www.facebook.com/JollySchwarzPhotography, Heindl

Schokoladig-fruchtig durch den Sommer

Hierzulande ist für ihre exquisite Pralinenherstellung insbesondere die Wiener Confiserie Heindl bekannt, die den Österreicherinnen und Österreichern regelmäßig das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. 1953 begann alles mit einer völlig neuartigen Praline aus Walnüssen, dem heute noch beliebten „Nussbeugel“, das Konditormeister Walter Heindl Senior gemeinsam mit seiner Frau Maria fertigte. Über die Jahre hinweg kreierten die Heindl-Konditoren immer wieder Neues zum Entdecken und Gustieren: Heute zählt das Sortiment der Konfekt-Manufaktur über 280 Pralinen aller Geschmacksrichtungen. Voraussetzung für eine Praline ist dabei, dass sie mindestens 25 Prozent Schokolade enthalten muss – sonst wird sie Konfekt genannt. Auch für den heurigen Sommer haben sich die Konfekt-Macher etwas einfallen lassen und begeistern, wie es der Zufall will, rund um den Tag der Praline am 24. Juni, mit dem Launch von neuen Premium-Sommerpralinen in den Geschmacksrichtungen „Joghurt Kirsch und „Joghurt Maracuja“. Die Kompositionen aus fruchtiger Sauerkirschfüllung auf Joghurtcreme, umhüllt von zarter Edelbitter-Schokolade, sowie Maracujafüllung auf Joghurtcreme in feinster Vollmilch-Schokolade sorgen für köstlich-frische Genussmomente. Erhältlich sind die Neuheiten exklusiv in allen Heindl-Filialen österreichweit.

© Jolly Schwarz – https://www.facebook.com/JollySchwarzPhotography, Heindl

Geschmackserlebnis „Made in Austria“

„Unsere Tradition prägt uns und die Innovation treibt uns voran. Daher führen wir jedes Jahr neue Spezialitäten ein und möchten heuer unseren Heindl-Fans mit einer fruchtig-leichten Praline in gewohnter Heindl-Qualität den Sommer versüßen“, sagt Geschäftsführer Andreas Heindl. In der Herstellung ist für die Confiserie dabei insbesondere der regionale Aspekt wichtig. „Die verwendeten Rohstoffe werden bei uns, wann immer dies möglich ist, von österreichischen Herstellern bezogen. Bei unserer neuesten Kreation verwenden wir insbesondere Fruchtfüllungen von Darbo aus Stans in Tirol sowie Zucker von Agrana aus dem niederösterreichischen Gmünd. Wir sind in erster Linie von der heimischen Qualität überzeugt und möchten unseren Kunden das beste Geschmackserlebnis bieten. Zusätzlich ist es für uns eine Herzensangelegenheit, Arbeitsplätze bei Lieferanten und Partnern quer durch Österreich zu sichern“, ergänzt Barbara Heindl, die für die 30 Heindl-Shops hierzulande verantwortlich ist.

Erhältlich sind die wunderbaren Pralinen in allen Heindl-Shops österreichweit.